Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie an Tel.: +49 (0)711 / 75907 - 0
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Umweltfreundlich Verpacken

Individuelle Verpackungskonzepte, die nicht nur Ihr Produkt, sondern auch die Umwelt schützen

Verpackungen sind wichtig. Sie sollen Ihre wertvollen Produkte bei Lagerung und Transport schützen. Doch wenn sie ihren Dienst getan haben, müssen sie entsorgt werden und nehmen somit Einfluss auf unsere Umwelt. 
Um den ökologischen Fußabdruck  unserer Verpackungen so gering wie möglich zu halten, geben unsere Verpackungsspezialisten täglich jede Menge Herzblut, Hirnschmalz und Know-how.
 

5 Tipps, wie Sie umweltfreundlich verpacken

Die Möglichkeiten, umweltfreundliche Verpackungen zu entwickeln sind vielfältig. Hier nur ein paar der Aspekte, die unsere Verpackungsspezialisten berücksichtigen, wenn sie das perfekte Verpackungskonzept für eine umweltfreundliche Verpackung für Sie entwickeln: 

1. Material reduzieren

Je weniger Verpackungsmaterial, desto weniger Abfall, desto besser für die Umwelt. Einfache Gleichung. Umweltfreundlich verpacken heißt also auch, nur so viel Verpackungsmaterial zu verwenden, wie unbedingt erforderlich ist.

mehr lesenweniger lesen

2. Verwendung umweltfreundlicher Verpackungsmaterialien

Auch durch die Auswahl der Materialien kann man die Umweltfreundlichkeit einer Verpackung erheblich beeinflussen. Umweltfreundliche Verpackungsmaterialien sind beispielweise

  • Verpackungsmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen beispielsweise Papier oder auch Bio-Kunststoffe z.B. aus Maisstärke
  • Verpackungsmaterial aus bereits recyceltem Material: Durch den Einsatz bereits recycelter Materialien werden wertvolle Rohstoffe geschont. So können wir bei der Entwicklung unserer Verpackungskonzepte beispielsweise auch auf PE-Schaum mit einem Recyclinganteil  zurückgreifen, ebenso wie auf Papier-Füllmaterial oder Luftbeutel, die einen Anteil bereits recycelten Materials enthalten. 
  • Einsatz recycelbarer Materialien: Bei der Auswahl unseres Verpackungsmaterials legen wir großen Wert darauf, Materialien zu verwenden, die sich einfach recyceln lassen, wie z.B. Papier, Wellpappe, PE-Schaum. So können wertvolle Rohstoffe nach ihrem Einsatz einer neuen Verwendung zugeführt und natürliche Ressourcen geschont werden. 

3. Wiederverwendbare Lösungen

Oft bietet es sich an, eine Verpackung mehr als einmal zu verwenden, beispielsweise im Repair-Bereich oder im Versandhandel. Wir entwickeln umweltfreundliche Verpackungslösungen, die sich problemlos wiederwenden lassen. Das spart Verpackungsmaterial und Abfall. Und das wiederum schont natürliche Ressourcen.

4. Reduzierung von Verpackungsvolumen

Ein geringeres Verpackungsvolumen sorgt für eine höhere Transportauslastung, diese wiederum für weniger Transporte und dies schlussendlich zu einem reduzierten CO2-Ausstoß.
Einige Beispiele:
•    Intelligent entwickelte Verpackungslösungen sorgen für eine optimale Palettenausnutzung und helfen so, Transporte zu reduzieren. 
•    Durch den Einsatz flexibler Füll-  und Polster-Systeme lässt sich die Vorratshaltung von Verpackungsmaterial erheblich reduzieren. Das Verpackungsvolumen entsteht erst just-in-time am Arbeitsplatz. Die Anlieferung des Materials erfolgt in handlichen Rollen oder Paketen. So lassen sich Lieferungen für voluminöses Verpackungsmaterial drastisch reduzieren. 
 

5. Einstoff-Verpackungen

Einen weiteren Aspekt den es beim Thema umweltfreundlich verpacken zu beachten gilt, ist die Entsorgung. Damit Materialen recycelt werden können, ist es wichtig, dass sie sortenrein voneinander getrennt werden können. Am einfachsten sind hier Einstoff-Verpackungen, die nur aus einem einzelnen Verpackungsmaterial bestehen und so ohne weitere Trennung dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden können.
Umweltfreundliche Einstoff-Verpackungen sind z.B. 
•    Konstruktive Wellpapplösungen: Diese bieten die Vorteile einer konstruktiven Schutzverpackung, bestehen aber rein aus Wellpappe und können so ungetrennt zusammen mit der Umverpackung entsorgt werden
•    Füll- und Polstermaterial aus Papier: Beispielsweise unsere Papierpolstersysteme PadPak  oder Papierfüll-Systeme FillPak. Hier lässt sich das Füll- und Polstermaterial ganz einfach zusammen mit den Kartonagen entsorgen. 
 

Fazit: Experten gefragt!

Hier haben wir Ihnen einige Beispiele aufgezeigt, wie sie umweltfreundlich verpacken können. Wie sie die für Ihre Anforderungen und Gegebenheiten optimale umweltfreundliche Verpackung finden? Dabei beraten wir Sie gern. Unsere Experten gestalten zusammen mit Ihnen ein umfassendes Gesamtkonzept, dass Ihre speziellen Wünsche berücksichtigt. Sprechen Sie uns an!

Welche Lösung die richtige für Sie ist?

Können wir Ihnen hier auch nicht beantworten.

Damit's wirklich passt, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen Ihr ganz individuelles Verpackungskonzept.

+49 (0)871 / 4305-191

E-Mail schreiben

Barbara Arnold

Fallbeispiele

Reden kann jeder... wir können's wirklich

Mehr zum Thema - Europäische Abfallrichtlinie

Wann ist eine Verpackung eine umweltfreundliche Verpackung?

Wann eine Verpackung eine umweltfreundliche Verpackung ist, dafür liefert die Europäische Abfallrichtlinie in der sog. Abfallhierarchie Hinweise. Oberste Priorität genießt demzufolge die Vermeidung von Abfall  - weniger Verpackung ist aus Umweltgesichtspunkten immer mehr. Aber auch die Wahl der Materialien oder die Wiederwendung können wichtige Faktoren sein.  
Und genau an diesen Punkten setzen wir an. Sei es bei der Entwicklung einer maßgeschneiderten Schutzverpackung oder bei der Erstellung eines Verpackungskonzeptes für Ihre Ladungssicherung. All unser Tun ist davon geprägt, die Auswirkungen unserer Verpackungen auf die Umwelt möglichst gering zu halten.
 

Umweltfreundliche Verpackungslösungen

Unsere Möglichkeiten, eine umweltfreundliche Verpackungslösung für Sie zu entwickeln sind vielfältig. Einige Beispiele unserer umweltfreundlichen Verpackungsmaterialien, die dabei zum Einsatz kommen: