Wir sind für Sie da!

Rufen Sie an Tel.: +49 (0)871 / 4305-191
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Gut zu wissen: Primär-, Sekundär-, Tertiärverpackungen

Gut zu wissen: Primär-, Sekundär- und Tertiär-Verpackungen

Oft wird von Primärverpackungen, Sekundärverpackungen oder Tertiärverpackungen gesprochen. Wissen Sie, was dahinter steckt? Hier eine kleine Begriffserklärung.

  • Primärverpackung: Als Primärverpackung bezeichnet man eine Verpackung, die im direkten Kontakt mit dem Produkt selbst steht (z.B. ein Joghurtbecher). 
  • Sekundärverpackung: Sekundärverpackungen sind Packmittel, die nicht im direkten Kontakt mit dem Produkt (z.B. dem Joghurt) stehen. Sie haben oft Schutz-Funktionen oder dienen als Lager- oder Transporthilfe (z.B. eine Wellpappsteige, die mehrere Joghurtbecher aufnimmt).
  • Tertiärverpackung: Eine Tertiärverpackung fasst mehrere (sekundäre) Verpackungseinheiten zu einer Ladeeinheit zusammen (z.B. eine mit Stretchfolie umwickelte Palette mit mehreren Steigen mit Joghurt).
Trigger