Der, den wir gepackt haben

Ein weltweit agierender Maschinenhersteller, Technologie- und Weltmarktführer in der Umformtechnik, der komplette Pressenlinien und Automationssysteme in verschiedene Branchen wie Verpackungsindustrie, Hausgeräteindustrie und Luft- und Raumfahrt liefert. 

Wie alles begann

Die aufwändige „klassische“ Maschinenverpackung für Seetransporte aus Aluminiumverbundfolie in Kombination mit Trockenmittel soll durch eine einfachere und günstigere, aber dennoch sichere Lösung ersetzt werden. Außerdem muss die Verpackung für einen Seetransport nach Asien geeignet sein.

Die Idee, die den Unterschied machte

Als optimale Lösung wird eine VCI-Verpackung gewählt, bestehend aus VCI-Folie und zusätzlichen VCI-Depots in Form von VCI-Papier und VCI-Chips, die über und in der Maschine angebracht werden. Die Umverpackung muss nicht verschweißt werden. Während der Korrosionsschutz für den Seeversand gleich bleibend sicher ist, werden dadurch sowohl die Verpackungszeit als auch die -kosten deutlich reduziert.Der Korrosionsschutz ist auch bei leicht beschädigter Umverpackung gegeben. Ein kurzzeitiges Öffnen der Verpackung (z.B. durch den Zoll) ist somit möglich. Nach Wiederverschließen der Verpackung baut sich der Korrosionsschutz wieder auf.

 

 Bild: VCI Maschinenverpackung fuer Seetransport - Schritt 01   Bild: VCI Maschinenverpackung fuer Seetransport - Schritt 02   Bild: VCI Maschinenverpackung fuer Seetransport - Schritt 03

Das Fallbeispiel zum Runterladen

DOWNLOADS
Die Vorteile
  • Reduzierung der Verpackungszeit
  • Reduzierung der Verpackungskosten
  • Sicherer Korrosionsschutz auch bei kleinen Beschädigungen der Verpackung
  • Kurzzeitiges Öffnen der Verpackung ist möglich
  • Korrosionsschutzöle nicht zwingend notwendig