Wir sind für Sie da!

Rufen Sie an Tel.: +49 (0)871 / 4305-191
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Platzsparende Verpackungslösung für Patientenmonitore

Reduzierung der Gesamtkosten und zuverlässiger Produktschutz beim Transport

Kurz und knapp

Vier unterschiedliche Gerätetypen von hochwertigen medizintechnischen Patientenmonitoren wurden bisher in EPP Verpackungspolstern versendet. Diese nehmen jedoch viel Lager- und Transportvolumen in Anspruch. Unser Kunde suchte nach einer platzsparenderen Lösung, die gleichzeitig nachhaltiger ist als die bisherige. 
Mit einer Papierfaser-Verpackung wurde eine umweltfreundliche Verpackungslösung geschaffen, die 87 % Lagerfläche spart. Darüber hinaus sind die Materialkosten um knapp 60 % gesunken. 

Die Vorteile: 

  • Kostenreduzierung: Allein die Materialkosten konnten um rund 59 % im Vergleich zur bisherigen EPP Lösung reduziert werden. Hinzu kommen Ersparnisse bei Lagerung und Transport.
  • Lagerplatzoptimierung: Durch die Verpackungsumstellung auf Papierfaser werden 87 % Lagerfläche eingespart. 
  • Umweltfreundlich: Faserform Verpackungen bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen, und lassen sich zu 100 % recyceln. Durch die optimierte Transportauslastung wird zudem der CO2-Ausstoß erheblich reduziert. 

Die ganze Geschichte...

Der, den wir gepackt haben

Weltweit agierender Hersteller für innovative Produkte in den Bereichen bildgebende Systeme, Gesundheitslösungen für zuhause, Gesundheits-IT sowie Ultraschall- und Überwachungssysteme.

Wie alles begann

Vier unterschiedliche Gerätetypen von Patientenmonitoren wurden bisher mit EPP-Verpackungen versendet, die aus jeweils 2 Formteilen bestanden. Die Formteile haben viel Lagerfläche in Anspruch genommen, da nur jeweils 24 Teile auf eine Palette passten. Gesucht wurde daher eine Lösung, die Lager- und Transportvolumen spart und gleichzeitig kostengünstiger als die bisherige Lösung ist. Da das Unternehmen großen Wert auf Umweltschutz legt, sollte die neue Lösung zudem in Punkto Umweltfreundlichkeit Vorteile bieten.

Die Idee, die den Unterschied machte

Als neue Lösung wurde eine Verpackung aus Papierfaser-Formteilen entwickelt, die jeweils aus einem Ober- und einem Unterteil besteht. Damit lassen sich alle vier Gerätetypen verpacken. Die kleineren Gerätevarianten werden lediglich um 90° in der Verpackung gedreht bzw. ein zweites Unterteil als Oberteil verwendet. Die Faserformteile sind ineinander nestbar - statt bisher 24 Teile passen nun 220 Teile auf eine Palette. So konnten nicht nur 87 % Lagerfläche eingespart werden, auch die Verpackungsanlieferungen wurden reduziert. Im Hinblick auf die Materialkosten punktet die neue Lösung mit einer Kostenreduzierung von rund 59 %. Papierfaser-Formteile bestehen zu 100 % aus Altpapier und bieten so zudem viele Vorteile im Hinblick auf Umweltfreundlichkeit.

> Fallbeispiel herunterladen (PDF, 7,5 MB)

> Mehr zu Faserformverpackungen

Ver­packungs­probleme?

Immer her damit!

Auch Sie stehen vor einer kniffligen Verpackungsherausforderung? Dann fordern Sie uns heraus!

+49 (0)871 / 4305-191

Barbara Arnold


Mehr zum Thema