Wir sind für Sie da!

Rufen Sie an Tel.: +49 (0)871 / 4305-191
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Nachhaltig versenden

Umweltfreundlich und nachhaltig Pakete versenden im E-Commerce

Der Online-Handel boomt und die Zahlen beim Paketversand steigen. Mehr als 11 Millionen Sendungen pro Tag werden in Deutschland von Paketdiensten zugestellt. Das bedeutet aber auch: eine enorme Menge an Verpackungen und Transporten, die sich auf die Umweltbilanz niederschlagen.

Umso wichtiger wird es, beim Paketversand auf nachhaltiges Versenden zu achten. Mit ein paar kleinen Tipps zu „nachhaltigem Versenden“ kann das gut und einfach gelingen. Schon Kleinigkeiten können die Nachhaltigkeit von E-Commerce Verpackungen entscheidend beeinflussen.

Rethinking Packaging – Verpackung neu gedacht

Das steht für die nachhaltige Optimierung von Materialien und Prozessen. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene nachhaltige Verpackungslösungen, die sich

  • Leicht recyceln lassen
  • Mit möglichst wenig Material auskommen
  • Aus nachhaltigen Materialien bestehen
  • Wiederverwendbar sind
  • Den CO2 Ausstoß reduzieren

Ein paar Grundregeln für umweltfreundliches verpacken

Um umweltfreundlich zu verpacken gibt es ein paar Grundüberlegungen, die, wenn sie beachtet werden, ganz einfach zu einer umweltfreundlichen Verpackung für den Onlinehandel führen

  • Produktschutz
  • Reduce – Reuse – Recycle
  • nachhaltiges Verpackungsmaterial
  • Produktschutz

Das A und O beim Versand von Produkten ist, dass die Ware ohne Transportschäden beim Kunden ankommt. Denn Transportschäden sind nicht nur ärgerlich und schaden dem Image, sie wirken sich auch negativ auf die Nachhaltigkeit auf. Denn Beschädigungen bedeuten Rückversand, Reparatur oder Austausch und erneuten Versand. Unter neuerlichem Einsatz von Material, Verpackungen und wiederholten Transporten. Das wirkt sich negativ auf die Ökobilanz aus. Zentral bei der Wahl der Verpackung ist daher deren Fähigkeit, ausreichenden Produktschutz während des gesamten Transports zu gewährleisten.

Re³: Reduce – Reuse – Recycle

Drei Stichworte, für die Re³ steht: Re-duce, Re-use, Re-cycle – reduzieren, wiederverwenden, wiederverwerten. Dies Sind die zentralen Punkte, wenn es um die Ausgestaltung einer nachhaltigen Produktverpackung für den Versandhandel – aber nicht nur für diesen – geht.

Reduzieren: Gerade im Bereich der E-Commerce Verpackungen kommt diesem Punkt große Bedeutung zu. Denn Versandvolumen und –gewichtet kostet. Und hat direkten Einfluss auf die Nachhaltigkeit. Daher sollte eine nachhaltige Verpackung immer genau so dimensioniert sein, dass sie bei minimalem Volumen das Produkt ausreichend schützt. Denn eine geringere Verpackungsgröße bedeutet weniger verbrauchtes Material und geringeres Transportvolumen. Und wenn Volumen gespart wird, werden auch Transporte – und damit einhergehend die CO2-Bilanz - reduziert.

Wiederverwenden: Die Logik ist ganz einfach – alles was wiederverwendet wird, muss nicht neu produziert werden. Und schont damit die Ressourcen. Gerade im Versandhandel kommt diesem Punkt große Bedeutung zu, da hier Retouren an der Tagesordnung sind. Eine ökologische Versandverpackung sollte so ausgelegt sein, dass sie auch für eine Retoure wieder verwendet werden kann. Hier gibt es z.B. auch Lösungen, die es dem Endkunden besonders einfach machen, wie einen doppelten Selbstklebeverschluss.

Aber beim Aspekt „Wiederverwenden“ geht es nicht nur um wiederverwendbare Verpackungen. Es geht auch um das Thema Wiederverwendung von Materialien. Der Einsatz recycelter Verpackungsmaterialien schont die natürlichen Ressourcen.

Recycle: Der Einsatz von recyclebaren Verpackungsmaterialien sorgt dafür, dass eine Verpackung, hat sie ihren Zweck erst einmal erfüllt, wieder dem Stoffkreislauf zugeführt werden kann. Um recyclingfähig zu sein muss bei der Wahl der Verpackung darauf geachtet werden, dass diese möglichst sortenrein (sogenannte Einstoffverpackung oder Monomaterialverpackung) ist oder sich die einzelnen Materialbestandteile einfach voneinander trennen lassen.

Nachhaltiges Verpackungsmaterial

Die Wahl der Verpackungsmaterialien beeinflusst die Nachhaltigkeit der Verpackung direkt. Hier gibt es ein paar einfache Tipps:

  • Recyceltes Material verwenden, z.B. Wellpappe aus recyceltem Papier oder Folien mit Recyclinganteil. DAS schont natürliche Ressourcen
  • Material aus nachwachsenden Rohstoffen, z.B. Wellpappe oder Graspapier
  • Auf entsprechende Umweltzertifizierungen achten, z.B. FSC-Zertifizierung von Wellpappe

Beispiele für nachhaltige Versandverpackungen

Hier haben wir ein paar Verpackungsbeispiele für Sie ausgewählt, mit denen Sie schnell und nachhaltig verpacken:

1. Vorschlag: Konstruktive Wellpapp-Verpackung:

  • Individuelle Passform mit hohem Transportschutz für Ihre Sendungen
  • Kann komplett recycelt werden und bei der Verpackungsentwicklung wird nur so viel Wellpapp-Material eingesetzt wie unbedingt benötigt wird.
  • Durch eine flache Anlieferung der Wellpapp-Verpackung wird bei Transport und Lagerung Platz gespart.

2. Vorschlag: Umweltfreundliche und nachhaltige Hohlraumfüllung

  • Automatische Luftbeutel-Füllsysteme wie Master’in A-200 AC produzieren Füllmaterial, das zu 99 % aus Luft besteht und nur zu 1 % aus Folie, so dass sie mit einem Minimum an Material auskommen
  • Bedarfsgerecht genau die benötigte Menge für das zu versendende Paket
  • Luftbeutel sind wiederverwendbar und lassen sich zu 100 % recyceln

3. Vorschlag: Nachhaltige Standardversandverpackung mit cleverer Fixier-Lösung

  • Die nachhaltige Versandverpackung Papersnap [(PDF, 1037 KB)] besteht aus recyclingfähiger Wellpappe und Kraftpapier
  • Durch die integrierte Fixierung mittels Spannmechanismus wird kein zusätzliches Füllmaterial benötigt
  • Geringer Platzbedarf beim Paketversand und bei der Lagerung des Versandmaterials
  • Flache Anlieferung spart Transportvolumen
  • Monomaterialverpackung, kann ungetrennt entsorgt und recycelt werden

Nachdem die Ware im Versandkarton ist, gilt es diesen noch zu verschließen und mit der Empfängeradresse zu versehen. Auch hier kann man für einen nachhaltigen Versand auf recycelbare Materialien zurückgreifen.

4. Vorschlag: Dokumententaschen aus Pergamin- Papier – aus nachwachsendem Rohstoff

  • Aus umweltfreundlichem Pergamin hergestellt
  • Voll recyclingfähig
  • Reduzieren den Anteil von Plastik im Recyclingprozess

5. Vorschlag: Klebeband aus Papier – 100% recyclingfähig

  • Papierklebeband 50mm/66 m in braun mit umweltfreundlichem Kautschukkleber
  • auch als Maschinenrolle 50 mm/500 m für Kartonverschließer
  • lassen sich ganz einfach ungetrennt zusammen mit den Kartonagen entsorgen

Fazit:

Die Auswahl bei nachhaltigen Versandverpackungen steigt und kann individuell in Ihren Versandprozess integriert werden. Manchmal bedarf es nur weniger Änderungen, um nachhaltig zu versenden.

Besonders praktisch und umweltfreundlich für e-commerce, Versandhandel und alle, die Produkte versenden: In unserem Flyer "Nachhaltig versenden" haben wir eine kleine Auswahl unserer Umweltfavoriten für Sie zusammengestellt. Von Maschinensystemen zum Hohlraumfüllen bis hin zu Lieferscheintaschen aus Papier. Gleich hier entdecken und downloaden!

Wenn Sie auch für Ihr Unternehmen nachhaltige Versandmethoden umsetzen möchten, holen Sie sich gerne Tipps und Vorschläge von unseren Experten.

Welche Lösung die richtige für Sie ist?

Können wir Ihnen hier auch nicht beantworten.

Damit's wirklich passt, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen Ihr ganz individuelles Verpackungskonzept.

+49 (0)871 / 4305-191

Barbara Arnold


Fallbeispiele

Reden kann jeder... wir können's wirklich

Umweltfreundliche Verpackungslösungen

Unsere Möglichkeiten, eine umweltfreundliche Verpackungslösung für Sie zu entwickeln sind vielfältig. Einige Beispiele unserer umweltfreundlichen Verpackungsmaterialien, die dabei zum Einsatz kommen: