Wir sind für Sie da!

Rufen Sie an Tel.: +49 (0)871 / 4305-191
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Zuverlässiger Korrosionsschutz für chirurgische Instrumente

Prozessoptimierung und Korrosionsschutz für medizinisches Sterilgut

Kurz und knapp

Für medizinisches Sterilgut, das in Fernost automatisiert verpackt wird, wurde ein ausgeklügeltes Verpackungskonzept für die dazugehörigen Etiketten entwickelt, die die Produkte zuverlässig vor Korrosion schützen. Im Vordergrund stehen allem voran der Produktschutz und der reibungslose Prozess.

Die Vorteile: 

  • Produktschutz: Um das Sterilgut zuverlässig vor Korrosion zu schützen, wurde ein ausgeklügeltes Verpackungskonzept entwickelt, dass verschiedene VCI-Produkte beinhaltet.
  • Prozesssicherheit: Durch das langjährig eingespielte Team und die durchdachten Arbeitsschritte wird eine zuverlässige Beschaffung und ein reibungsloser Ablauf gewährleistet. 
  • Alles aus einer Hand: Der Kunde hat für den gesamten Verpackungsprozess nur einen Ansprechpartner. Das hält die Prozesse schlank und einfach. 

Die ganze Geschichte...

Der, den wir gepackt haben

Weltweit agierender Hersteller für medizinische Produkte im Bereich Chirurgie.

Wie alles begann

Für chirurgische Instrumente sollte eine Lösung entwickelt werden, die einen sauberen, keimfreien und biokompatiblen Korrosionsschutz innerhalb der sterilen Verpackung bietet. Diese soll aufgrund des hohen Durchsatzes automatisiert in die Verpackung eingebracht werden.

Die Idee, die den Unterschied machte

Zum Schutz des Sterilgutes vor Korrosion, wurden spezielle VCI-Etiketten entwickelt, die automatisiert in die Verpackung eingeklebt werden. Hört sich einfach an, ist aber mit vielen kleinen, durchdachten Arbeitsschritten verbunden, die einen zuverlässig hohen Produktschutz gewährleisten müssen. Die einzelnen Arbeitsschritte sehen dabei wie folgt aus: Das Rohpapier, mit integriertem Korrosionsschutz, wird zu Beginn beschichtet und zu Etiketten ausgestanzt. Die, mit den Etiketten versehenen, Schmalrollen werden dann im hauseigenen Labor bzgl. Sauberkeit und Keimbelastung kontrolliert. Da die Bestückung des Sterilgutes in Asien und der Transport dorthin per Seefracht erfolgt, liegt ein besonderes Augenmerk auf der Exportverpackung, die einen zuverlässigen Schutz gegen (Luft-)Feuchtigkeit gewährleisten muss. Daher werden die Schmalrollen unter Sauberraumbedingungen einzeln verschweißt, in eine Holzkiste, ausgekleidet mit Aluminiumverbundfolie, gepackt und vakuumverschweißt. Am Zielort angekommen wird das Sterilgut automatisiert auf die Etiketten geklebt und mit einer Unter- und Deckfolie aus Aluminium verschlossen, verschweißt und mittels Gammastrahlung sterilisiert. Während des gesamten Prozesses spielt die Qualitätssicherung und –prüfung, aufgrund der hohen Anforderungen der Medizintechnik eine übergeordnete Rolle.

> Fallbeispiel herunterladen (PDF, 522 KB)

> Mehr zu Korrosionsschutzverpackungen

Ver­packungs­probleme?

Immer her damit!

Auch Sie stehen vor einer kniffligen Verpackungsherausforderung? Dann fordern Sie uns heraus!

+49 (0)871 / 4305-191

Barbara Arnold


Mehr zum Thema