Wir sind für Sie da!

Rufen Sie an Tel.: +49 (0)871 / 4305-191
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Verpackungsrevolution mit Industrie 4.0

Verpackungen sind ein unverzichtbares Glied der industriellen Wertschöpfungskette. Das weltweit zunehmende Innovationstempo führt unterdessen zu immer vielfältigeren Produkten mit immer kürzeren Lebenszyklen. Das ist komplex und kostet Geld.

Auf zu neuen Ufern

Industrie 4.0 bezeichnet die umfassende Digitalisierung der industriellen Produktion. Dazu gehören auch automatisierte Lager- und Logistikzentren. Es geht um digital vernetzte Maschinen, Komponenten und Systeme, die proaktiv die Produktion überwachen und steuern. Mit Hilfe sogenannter Big Data Analysen werden alle relevanten Informationen gesammelt und für die Prozessoptimierung genutzt. Laut der Industrie Studie 4.0 von PwC planen 61 % der Unternehmen den Einsatz von Big Data Analysen für die Prozessüberwachung innerhalb der nächsten 5 Jahre.*

Was ist Smart Packaging?

Smart Packaging ist aktuell in der Entstehung, mit einem immensen Potential für die Zukunft. Smart Packaging steht für clever intelligente Verpackungen mit erweiterten Funktionen. Digital vernetzte Systeme werden zukünftig für weniger Maschinen-Stillstände sorgen. Durchgängig vernetzt an Schnittstellen mit Standardprotokollen und einheitlichen Datenformaten. Massenpersonalisierte Markenverpackungen in vielfältig wechselnden Formaten werden Realität. Intelligente Verpackungen mit diagnostischer Indikatorfunktion werden den Zustand des Produkts überwachen und Auskunft über die Qualität geben. Die Prozesse von morgen und übermorgen werden immer schneller und flexibler. Laut einer Accenture Studie** können Industrie 4.0 Anwendungen der Weltwirtschaft zukünftig mehr als 14,2 Billionen Dollar einbringen.

Packaging 4.0 auf dem Weg

In den USA tragen Verpackungen von leicht verderblichen Waren (wie Fisch und Meeresfrüchten) bereits heute Etiketten mit Zeit-Temperatur-Indikatoren (TTI). Diese reagieren auf UV Lichtmengen mit auffallenden Farbveränderungen. Echtzeit-Transparenz ermöglicht operative Prozesse mit weiter gesteigerten Höchstleistungen (z.B. intelligentes Energiemanagement, optimierte Echtzeitleistung, Fernüberwachung von Verpackungsprozessen), zur Senkung der Gesamtbetriebskosten (TCO) sowie zur Optimierung der gesamten Verarbeitungskette (TPM).

FOKUS: SMART PACKAGING

Zukünftig werden Verpackungen erweiterte Funktionen übernehmen. Mit der zunehmenden Vernetzung von Technologien werden Verpackungen intelligent. So werden bei SMART PACKAGING beispielsweise kleine digitale Sensoren in das Verpackungskonzept integriert. Bestimmte Produktparameter wie Druck, Temperatur, Bewegung und Feuchtigkeit können in Echtzeit erfasst und ausgewertet werden. Dies wird vor allem die logistischen Abläufe in der industriellen Produktion wesentlich effizienter machen.

* PwC - Industry 4.0: Building the digital enterprise, 2016
** Accenture - Winning the Industrial Internet of Things, 2015

Trigger