Wir sind für Sie da!

Rufen Sie an Tel.: +49 (0)871 / 4305-191
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Ralf Karch - Vertriebsleiter bei der Hans Geis GmbH & Co. KG

Anforderungen an eine moderne Logistik – Ein Interview mit Ralf Karch, Vertriebsleiter der Hans Geis GmbH & Co. KG

Ralf Karch ist Vertriebsleiter bei der Hans Geis GmbH & Co. KG für den Standort Kürnach und ist für die Neukundenakquise und die Betreuung der Bestandskunden verantwortlich. In seiner Funktion ist es zentral, die Anforderungen der Kunden in Projekten genau zu ergründen und Lösungen zu erarbeiten, diese umzusetzen. Wo geht es hin mit der modernen Logistik? Wie haben sich die Anforderungen in den letzten Jahren verändert, welche Themen werden in der Zukunft an Relevanz gewinnen? Zu diesen Fragen hat uns Herr Karch spannende Einblicke gewährt.

F: Herr Karch, was macht das Spannende für Sie an Ihrer Tätigkeit aus? 
R. Karch: Das Spannende ist für mich die Vielfältigkeit meiner Arbeit. Jedes Projekt ist neu und anders. Jeder Kunde hat ganz individuelle Wünsche und Anforderungen, die es zu erfüllen gilt. Es ist immer wieder spannend, sich wieder neu auf ein Projekt einzustellen und neue Lösungsansätze zu finden. 

F: Auf was kommt es in der Logistik-Branche an? 
R. Karch:  Dienstleistung kommt von dienen und leisten. Der Markt verändert sich zunehmend schnell, die Anforderungen wandeln sich stetig. Hier sind Einsatz, Flexibilität und Team-Kompetenz gefragt. Es gilt, sich diesen Anforderungen flexibel anzupassen und mit der Zeit zu gehen, und so unseren Kunden zeitgemäße Logistiklösungen zu bieten, die genau zu ihren Ansprüchen passen. 

F: Wie haben sich die Anforderungen an eine moderne Logistik in den letzten Jahren verändert? 
R. Karch: Durch den sich stetig wandelnden Markt wachsen die Ansprüche der Kunden und somit auch ihre Anforderungen an uns. Privatkundenzustellungen, Verkehrsdichte und Personalmangel erfordern ein Umdenken in der Branche. Auch das Thema Lagerhaltung spielt eine immer größere Rolle. Lagerfläche ist kostspielig und ein hoher Lagerbestand bindet Kapital. Unternehmen setzen hier zunehmend auf just-in-time oder just-in-sequence Lösungen. Dies stellt immer höhere Anforderungen an eine ausgefeilte Logistik. 

F: Worin sehen Sie die Herausforderungen in der Zukunft?
R. Karch: Ausreichend qualifiziertes Personal zu finden. Der Stellenwert der Logistik wird in der Wirtschaft noch weiter steigen. Damit wird auch der Bedarf an Fahrern zunehmen. Dies wird zu einer großen Herausforderung für die gesamte Branche. Während jährlich rund 50.000 Fahrer in Rente gehen, fangen aber nur etwa 10.000 Berufseinsteiger neu an. Damit wird es zunehmend schwieriger, genügend Personal zu finden, um entsprechende Ladekapazitäten zur Verfügung stellen zu können. 

F: Thema Nachhaltigkeit: wie gehen Sie als Logistiker damit um und was bedeutet dies für Sie?
R. Karch: Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch in der Logistikbranche eine immer zentralere Rolle. Stichwörter wie die Reduzierung der CO2-Bilanz sind in aller Munde. Für uns spielen in dieser Beziehung Sicherheitsstandards und Qualitätsmanagement eine große Rolle. Ein permanentes  Fehlermanagement reduziert Abweichungen und Kontrolle sichert die hohen Qualitätsansprüche von Geis. Ebenso wichtig sind eine hochwertige Ausbildung unseres Nachwuchses  und Investitionen in neue Technologien. Schlussendlich muss der Auftraggeber abwägen, was er bereit ist, für mehr Nachhaltigkeit zu investieren. 

F: Welche Anforderungen haben Sie als Logistiker an eine Verpackung?
R. Karch: Zentral ist natürlich immer der Produktschutz. Beim LKW Transport sind die Produkte hohen Transportbelastungen ausgesetzt, da ist es zentral, dass sie beschädigungssicher verpackt sind. Zudem kommt es in der Logistik immer auf Schnelligkeit an. Daher sollte eine Verpackung einfach im Handling sein, damit sie schnell verarbeitet werden kann. Es gilt dabei immer, ein Gleichgewicht zwischen Kosten und Nutzen zu finden. 

F: Was zeichnet die Zusammenarbeit zwischen Antalis Verpackungen und Geis aus?
R. Karch: Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von einem offenen Austausch und der ständigen Bereitschaft für Verbesserungen. Dies ist die beste Basis für eine Weiterentwicklung auf hohem Niveau. 

> mehr zum Thema Logistik
 

Trigger