An Ihrer Stelle wären wir auch ziemlich angefressen

Wussten Sie, dass das Wort "Korrosion" vom lateinischen "corrodere" kommt und so viel wie "anfressen" heißt? Und ganz ehrlich: das trifft es in doppelter Hinsicht. Nicht nur, dass das rostende Metall irgendwie angefressen aussieht, auch Sie als Produzent haben jeden Grund angefressen zu sein, wenn Ihre Produkte rosten, schließlich haben Sie viel Energie in ihre Entwicklung gesteckt. 

Korrosion muss nicht sein

Wir haben nicht nur super Produkte gegen Korrosion, sondern auch Experten, die sich richtig gut mit dem Thema auskennen. Zusammen ergibt das für Sie eine unschlagbare Lösung gegen das lästige Rost-Problem. 

Denn um Korrosion zu vermeiden muss man sie erst einmal genau verstehen. Und seien wir mal ehrlich, dafür muss man schon fast ein Chemie-Studium absolviert haben. 

Unsere Experten bringen für Sie Licht ins Dunkel. Dabei geht es uns nicht darum. Ihnen ein paar Trockenmittelbeutelchen zu verkaufen, sondern das Problem an der Wurzel zu packen. Wir beraten Sie umfassend von der Produktion bis zur Verpackung. Denn nur mit einem stimmigen Gesamtkonzept lässt sich Korrosion nachhaltig vermeiden. 

Brauche ich das eigentlich? 

jaaaa, wenn Sie 

  • Güter über lange Distanzen exportieren 
  • metallische Güter oder Ersatzteile lange lagern 
  • korrosionsanfällige Metalle verarbeiten 
  • Maschinen temporär lagern

 

Daran lassen wir uns messen

Leistungs- versprechen
  • Gesamtbetrachtung Ihres Warenflusses vom Produktionsprozess bis zum Versand
  • Entwicklung von auf Sie zugeschnittenen Korrosionsschutzkonzepten 
  • Sicherer Korrosionsschutz für alle Metalle
  • Sauber: Teile müssen nach dem Auspacken nicht gereinigt werden
  • Europaweite Betreuung

Rostfrei auf hoher See

Fallbeispiel

Große Maschinen auf hoher See - da muss ein Schutz gegen Korrosion her. Wie dies sowohl einfach und kostengünstig geht und zudem auch nicht durch kurzzeitiges Öffnen durch den Zoll gefährdet werden kann, lesen Sie in unserem Fallbeispiel. 

Mehr

Viele Wege führen zum Ziel

Möglichkeiten des Korrosionsschutzes

Um Rostbildung zu vermeiden, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: 

  • VCI-Methode
  • Trockenmittel-Methode
  • Korrosionsschutzöle

Welche für Sie die richtige ist, erarbeiten unsere Experten ganz individuell zusammen mit Ihnen - für nachhaltige Lösungen die Sie dauerhaft glücklich machen. 

Exportverpackungen

Bei einer rel. Luftfeuchtigkeit
von < 40% rostet Stahl im Allgemeinen nicht. Die Exportverpackung aus Barrierefolie und Trockenmittel ist so konzipiert, dass die rel. Feuchte innerhalb der Verpackung für die Dauer des Transportes und der Lagerung  unter diesen 40% gehalten wird und somit Korrosion verhindert.

 

 

 

Wirkungsweise von VCI

In Verpackungsmaterialien wie Papier und Folie sind leicht flüchtige Korrosionsschutzstoffe (sog. VCI-Wirkstoffe) eingearbeitet, die beständig ausdampfen und auf der zu schützenden Metalloberfläche innerhalb der Verpackung eine dünne, wasserabweisende  Schutzschicht bilden und somit Korrosion verhindern. Nach dem Auspacken verflüchtigen sich die Korrosionsschutzstoffe wieder von der Oberfläche, so dass diese dann sauber und rückstandsfrei vorliegt.